Eintausend Fragen an mich selbst – Teil 10 von 52

Es ist erschreckend, dass nicht nur ein Fünftel aller Fragen hinter mir liegen, sondern dass auch bereits zehn Wochen des Jahres vergangen sind. Für L und mich beginnt nun eine neue spannende Zeit. Hier kommen aber erstmal meine Antworten auf die Fragen einhunderteinundachtzig bis zweihundert.

Frage 181
Würdest du gern in eine frühere Zeit zurückversetzt werden?
Ich möchte weder in ein anderes Jahrhundert noch in ein bereits vergangenes Jahr meines Lebens zurückversetzt werden. Alles ist gut so, wie es ist 🙂

Frage 182
Wie egozentrisch bist du?
Ich bin es überhaupt nicht.

Frage 183
Wie entspannst du dich am liebsten?
Ich kann bei vielen unterschiedlichen Dingen entspannen. Zur Ruhe finde ich zum Beispiel mit einem guten Buch oder einer spannenden Serie, mit einem aufregenden Film, mit Handarbeit, bei einem Spaziergang in ruhiger Umgebung oder beim joggen.

Frage 184
Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
Mittlerweile fühle ich mich selten ausgeschlossen beziehungsweise kann gut mit der Situation umgehen, wenn es mal so ist. In meiner Kindheit und Jugend fühlte ich mich oft ausgegrenzt und nicht wahrgenommen.

Frage 185
Worüber grübelst du häufig?
Derzeit grübele ich am meisten darüber, wie ich drei bis fünf Sporteinheiten pro Woche in meinen übervollen und stellenweise komplizierten Alltag integrieren soll.

Frage 186
Wie siehst du die Zukunft?
Ich sehe meiner Zukunft optimistisch entgegen. Dieses Jahr ist der Beginn meines beruflichen Neuanfangs <3

Frage 187
Wann bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
Obwohl wir jahrelang dieselbe Schule besuchten, bin ich M vermutlich erst im September 2011 aufgefallen.

Frage 188
Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
Vom Aussehen her ähnele ich definitiv meinem Bruder 😉 Meine ruhige Art habe ich von meinem Papa geerbt.

Frage 189
Wie verbringst du am liebsten deinen Abend?
Das ist ganz unterschiedlich. Wenn M auf Geschäftsreise ist, schaue ich gern Serien oder Filme, die er nicht mag, und esse Sushi. Mit M zusammen gucke ich abends gern Serien oder unterhalte mich mit ihm. Ab und an habe ich eine mehrere Wochen andauernde Lesephase und bin in dieser Zeit so oft es geht hinter dem Kindle verschwunden.

Frage 190
Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
Finanziell bin ich derzeit abhängig von M. Das war zwischen uns beiden so abgemacht, damit ich bis zu Ls zweitem Geburtstag in Elternzeit sein kann. Da ich mich Anfang des Jahres dazu entschieden habe, neue berufliche Wege zu gehen, werde ich noch ein Weilchen auf M angewiesen sein. In wenigen Jahren stehe ich aber wieder komplett auf eigenen Beinen.
In allen anderen Bereichen meines Lebens bin ich unabhängig.

Frage 191
Ergreifst du häufig die Initiative?
Das kommt maximal ein oder zwei Mal im Jahr vor 😉

Frage 192
An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?
Ich denke mit liebevollen und schönen Erinnerungen an unseren ersten Rosellasittich Hänschen sowie an unser Zwergkaninchen Bommy und Meerschweinchen Maggy zurück <3
Mit Prinzi hatte und habe ich ebenfalls schöne Erinnerungen.

Frage 193
Hast du genug finanzielle Ressourcen?
Im Moment habe ich keine finanziellen Ressourcen.

Frage 194
Willst du für immer dort wohnen bleiben, wo du nun wohnst?
Das wäre wunderbar. M, Prinz, L und ich bewohnen die perfekte Wohnung in der perfekten Umgebung.

Frage 195
Reagierst du empfindlich auf Kritik?
Leider ja. Ich sehe es nahezu immer als Angriff auf mich. Ich arbeite aber daran, dass es besser wird.

Frage 196
Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?
Nein.

Frage 197
Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?
Von M habe ich gelernt, dass es wichtig ist, auch Zeit für sich zu haben. Sooft wie ich es brauche, nehme ich mir Zeit für mich.

Frage 198
Worüber hast du dich zuletzt kaputtgelacht?
Ich lache mich oft über lustige Sachen, die M und L machen oder sagen, kaputt.

Frage 199
Glaubst du alles, was du denkst?
Ich habe überwiegend realistische Gedankengänge und glaube somit auch fast alles.

Frage 200
Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?
Bisher habe ich an keinem Fest teilgenommen, dass ich als legendär bezeichnen würde. Viele Feste, zu denen ich eingeladen wurde, waren aber sehr schön.

Written by: