Eintausend Fragen an mich selbst – Teil 8 von 52

Im Blog Pinkepank wurde dieses Jahr dazu aufgerufen, eintausend Fragen über sich selbst zu beantworten. Begeistert beschloss auch ich, an dieser Challenge teilzunehmen. Ich erhoffe mir, mehr über mich und mein Leben nachzudenken und das ein oder andere daraus zu lernen. Hier sind meine Antworten auf die Fragen einhunderteinundvierzig bis einhundertsechzig.

Frage 141
In welche Länder möchtest du noch reisen?
Es sind zu viele Länder, die ich in diesem Leben noch besuchen möchte. Ich träume von einer Europa-Reise, würde gern die USA und Kanada kennenlernen, mich in Australien und Neuseeland umschauen und einige Länder in Asien besichtigen.

Frage 142
Welche übernatürliche Kraft hättest du gern?
Gelegentlich wäre es hilfreich, hexen zu können 😉

Frage 143
Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?
Das kommt hin und wieder vor, weshalb es mir zu mühsam ist, alles aufzuzählen. Oft ist aber M nicht ganz unschuldig an meinem Wunsch, im Erdboden zu versinken 😉

Frage 144
Welches Lied macht dir immer gute Laune?
Es gibt einige Lieder, die mich froh stimmen. Um wirklich gute Laune zu bekommen, muss der Song eine einprägsame Melodie haben, die ich mitsingen oder -pfeifen kann.

Frage 145
Wie flexibel bist du?
Seit ich M kenne, bin ich noch flexibler geworden, als ich es davor schon war. Trotz Hund und Kind habe ich nicht viel von meiner Flexibilität aufgeben müssen. Das macht das Leben weiterhin aufregend.

Frage 146
Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gern magst?
Nein, das gibt es bei mir nicht. Es muss alles seine Ordnung haben 🙂

Frage 147
Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?
Ich bemühe mich, mein Smartphone in der Tasche zu lassen, und nehme mir Zeit, meine Umgebung zu beobachten. Wenn M mit dabei ist, machen und reden wir viel Unsinn.

Frage 148
Wo siehst du besser aus: Im Spiegel oder auf Fotos?
Im Moment sehe ich weder im Spiegel noch auf Fotos gut aus. Ich bin mit meinem Gewicht und meinen sportlichen Aktivitäten derzeit sehr unzufrieden. Ich hoffe auf einen erkältungsfreien Frühling mit viel Sport!

Frage 149
Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?
Sobald ich routiniert Sport treibe, esse ich weniger und gesünder. Von daher entscheide ich mich für mehr Sport.

Frage 150
Führst du oft Selbstgespräche?
Selbstgespräche sind wie Starren oder Tagträumen dazu da, uns selbst in Hypnose zu begeben. Ich führe aber in letzter Zeit eher selten Selbstgespräche.

Frage 151
Wofür warst du gern berühmt?
Ich war in der zehnten Klasse eine Zeit lang für meine lustigen Gedichte über Lehrer berühmt.

Frage 152
Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?
Das ist kein schönes Gefühl – weder im beruflichen noch im privaten Bereich. Allerdings dienen Abweisungen bei mir dazu, an Selbstvertrauen zu gewinnen.

Frage 153
Wen würdest du gern besser kennenlernen?
Ich würde gern jemanden aus dem Orchester besser kennenlernen, da ich denke, dass die Person eine intellektuelle Bereicherung für M und mich wäre.

Frage 154
Duftest du immer gut?
Ich bin kein Freund von übertriebener, den eigenen Körpergeruch überlagernder Verwendung von Parfum. Ich dufte aber zumindest normal oder unauffällig.

Frage 155
Wie viele Bücher liest du pro Jahr?
Seit 2013 dokumentiere ich, welches Buch ich wann ausgelesen habe. Seitdem ist mein jährliches Ziel das Lesen von zehn Büchern. In den letzten beiden Jahren habe ich es geschafft, das dreifache zu lesen.

Frage 156
Googlest du dich selbst?
Gelegentlich google ich nach mir selbst.

Frage 157
Welches historische Ereignis hättest du gern mit eigenen Augen gesehen?
Ich interessiere mich sehr für geschichtliche Begebenheiten, bin aber dankbar, nichts von alledem persönlich erlebt zu haben.

Frage 158
Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?
Das würde eine Zeit lang funktionieren, da ich ein ruhiger und unauffälliger Mitbewohner bin. Allerdings kann ich es mir nicht für mehrere Jahre vorstellen.

Frage 159
Sprichst du mit Gegenständen?
Das kommt gelegentlich vor.

Frage 160
Was ist dein größtes Defizit?
Ich spreche schlecht Englisch. Das möchte ich unbedingt in diesem Leben noch verbessern.

Written by: