Mein Neuanfang im Jahr 2018

Das neue Jahr ist mittlerweile ein paar Tage alt. M, L, Prinz und ich sind mit U und ihrem Freund E entspannt und glücklich reingerutscht. Da Prinz aufgrund seiner Schwerhörigkeit keine Angst vor den Feuerwerkskörpern hatte, konnte ich das erste Mal seit sechs Jahren den bunten Himmel bewundern. L hielt am Silvesterabend sehr gut durch und musste auch erst um viertel vor eins am Neujahrsmorgen ins Bett. Eine Stunde später folgten M und ich 😉

Prinz’ Alterscheck

Im Dezember letzten Jahres schafften es M und ich endlich, Prinz einem Tierarzt vorzustellen. Wir hatten schon Monate zuvor den Plan, ihn gründlich untersuchen zu lassen. Schließlich fiel nicht nur uns auf, dass Prinz älter wurde. Wir gingen dieses Mal nicht zum Tierarzt in der Nähe, da wir in letzter Zeit das Gefühl hatten, abgefertigt zu werden.

Wir suchten eine Tierärztin beim Ringelberg auf. Sie nahm sich viel Zeit für Prinz und uns. Bis auf die Tatsache, dass unser Prinz auf einem Ohr schwerhörig ist, der Graue Star auf beide Augen voranschreitet und er altersbedingt unter einer leichten Arthrose leidet, ist er kerngesund <3

Ls Tagesmutter

Für unsere kleine L hält das Jahr ebenfalls spannende Neuerungen bereit. Mitte Februar beginnt allmählich die Eingewöhnungsphase bei einer ganz tollen Tagesmutter.

Beruflicher Neubeginn

Das Jahr war erst wenige Stunden alt, als ich wusste, dass ich in diesem Jahr nur noch das tun werde, wozu ich Lust habe. Sicherlich wird das nicht in allen Lebenslagen und Situationen möglich sein, aber ein guter und wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist es trotzdem.

Am 1. Januar habe ich meine am Tag zuvor geschriebene Kündigung in den Briefkasten geworfen. Ich werde nach Beendigung meiner Elternzeit ab 1. April stundenweise für M arbeiten. Nebenbei absolviere ich einen Qualifizierungskurs zur Kindertagespflegeperson. Ich werde mich als Tagesmutter selbstständig machen 🙂

Sport und Ernährung

Da ich mich die letzten Monate nicht selbst zum Sport motivieren konnte, meldete ich mich bei einem fit4fam-Sportkurs an. Das war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Unsere Trainerin D ist sehr gut, gestaltet die Stunden abwechslungsreich und intensiv.

Zu Weihnachten schenkte uns mein Bruder ein großes Trampolin, welches mehrmals täglich zum hüpfen und gelegentlich für Jumping Fitness Workouts genutzt wird.

Um meine überschüssigen fünf Kilogramm zu verlieren, möchte ich wieder zweimal wöchentlich joggen.

Das Thema Ernährung ist leider weiterhin schwierig, da ich mich von Ms Gelüsten mitreißen lasse. Deshalb versuche ich fortan, sofort mit dem Essen aufzuhören, wenn ich satt bin, und generell langsamer und weniger zu essen.

Sport soll dieses Jahr erhöht, die Nahrungszufuhr ohne Verzicht auf leckere, ungesunde Sachen gesenkt werden.

Ein frohes und gesundes Neues Jahr! 🙂

Written by: