Unser Caravan-Urlaub – Ankunft im Schwarzwald

Oh je … wir sind alle erst um neun aufgewacht. Dabei soll es heute mit dem Caravan in den Schwarzwald gehen. M und ich überlegten eine halbe Stunde, ob wir verlängern oder weiterziehen sollten.

Zusammen mit den Brötchen brachte M auch die Rechnung vom Campingplatz Klausenhorn mit. Damit war die Entscheidung gefallen: Wir fahren in den Schwarzwald! Halb zwölf verließen wir nach großem Trubel und für uns typischer Aufbruchhektik den Campingplatz.

Da es unterwegs einige Umleitungen gab und wir nur mäßig vorwärts kamen, hielten wir zur Mittagszeit spontan in Rottweil. Den Caravan stellten wir in der Zwischenzeit auf einem Nettoparkplatz etwas außerhalb ab. Wir fanden in der autofreien Innenstadt ein gemütliches italienisches Restaurant, nahmen draußen Platz und sahen L entspannt beim Spielen und Erkunden der Umgebung zu. Nach dem Essen spazierten wir noch ein wenig durch die schöne Stadt.

Um vier kamen wir beim Campingplatz Schwarzwaldcamping in Altensteig an. Ein enger Weg führte uns zu unserer Liegewiese, auf der wir freie Platzwahl hatten. Es war kaum etwas los und noch sehr viel frei. Nach wenigen Minuten fanden wir auf der wunderschönen grünen Wiese den für uns optimalen Platz direkt neben dem Spielplatz. Der nächste Nachbar ist mindestens fünfzehn Meter entfernt. L kann hier rumlaufen und spielen, ohne jemanden zu stören und ohne dass wir ihr ständig hinterherrennen müssen <3

Leider steht uns ab sofort nur eine Kuscheldecke als Zudecke und ein kleines Kissen als Kopfkissen zur Verfügung, da wir das geliehene Bettzeug beim Campingplatz Klausenhorn wieder abgeben mussten.

Dennoch fiel innerhalb weniger Minuten die komplette Anspannung der letzten Tage, von der ich nicht einmal wusste, dass ich sie habe, von mir ab. Nachdem L eingeschlafen war, verbrachten M und ich den ersten entspannten und schönen Abend draußen und wurden sogar von einer Fledermaus besucht 😉

Written by: