Hirse-Grünkohl-Bratlinge

Letzte Woche kam mir bei der Zubereitung von Ls Mittagessen die Idee, lediglich aus Hirse und Grünkohl Bratlinge zu kreieren. Ursprünglich dachte ich an Spinat, aber M ist von diesem Gemüse kein allzu großer Freund.

Unser heutiges Abendessen, bestehend aus Kartoffelgesichtern, einem Erbsen-Möhren-Blumenkohl-Mais-Mix sowie dunkler veganer Bratensoße sollte unbedingt um die Bratlinge ergänzt werden.

In einen kleinen Topf gab ich eine halbe Tasse gefüllt mit Hirse sowie eine Tasse voll Wasser, ließ das Ganze zwei Minuten kochen und stellte anschließend die Herdplatte aus, damit die Hirse quellen konnte.
Unser geliebter Thermomix kam ebenfalls zum Einsatz. Zwei Hände voll Grünkohl wurden fünfundzwanzig Minuten lang unter Betätigung der Varoma-Taste gegart.

Mit einem kleinen Rest Grünkohlwasser, etwas Rapsöl sowie Salz und Pfeffer ließ ich Hirse und Grünkohl im Thermomix mischen.

In eine mittelgroße Pfanne gab ich Becel Öl. Ich formte mit der Hand zwölf Bratlinge und ließ sie von beiden Seiten solange braten, bis sie leicht bräunlich aussahen.

M und mir haben die Hirse-Grünkohl-Bratlinge ganz hervorragend geschmeckt. Bei nächster Gelegenheit werden sie unseren Fleischersatz für selbst gemachte Burger darstellen 🙂

Written by: